Sanierung

Öffentliche Kanalnetze sind geprägt von verstopften, undichten, einsturzgefährdeten oder bereits zusammengebrochenen Rohrleitungen und Schächten. Auch marode Versorgungsleitungen und verstopfte oder verwurzelte Quellfassungen stellen einen erheblichen Sanierungsbedarf dar, ebenso wie feuchte Keller oder beschädigte Außenabdichtungen bei öffentlichen oder privaten Bauten.

Ist eine Erneuerung in offener Bauweise technisch oder wirtschaftlich nicht vertretbar, eignen sich grabenlose Verfahren wie Relining, Berstlining und Inliner oder manuelle Sanierungsmethoden.

zurück weiter